entertainweb
DDP TIPPS
DDP @ SPOTIFY
DDP-Schlager @ SPOTIFY
DDP PARTNER
ROBA - Your dance music publisher.
DDP @ FACEBOOK
DDP-Schlager @ FACEBOOK
DDP LOGIN

Details/Videos/MP3: ARNOLD PALMER VS. MOTI SPECIAL - Cold Days (Get Freaky!/Pulsive/Music Mail)

DDP
Aktuelle Platzierungen
Top 100 nicht platziert
Hot 50 nicht platziert
 
Chartinfos
Eingestiegen Platz 68 am 17.04.2006
Höchste Punktezahl 2525 am 05.06.2006
Höchste Platzierung 5
Wochen platziert 19
DDP-Schlager
Aktuelle Platzierungen
Top 100 nicht platziert
Hot 50 nicht platziert
 
Chartinfos
Keine Informationen
Mit „Don't be so shy“ und „Cold Days, Hot Nights“ landeten Moti Special Mitte der 80er Jahre absolute Dauerbrenner in den internationalen Charts. Noch heute findet man diese Titel auf verschiedenen Best of 80s - Samplern oder hört sie im Radio. Für den kreativen Part als Produzent im Hintergrund zeichnete sich seinerzeit kein geringerer als Michael Cretu verantwortlich (...der später mit seinem Produktionen für die Sängerin und Ehefrau Sandra und natürlich mit seinem eigenen Projekt Enigma Weltruhm erlangte). Nach fast genau 20 Jahren bringt Arnold Palmer, DJ und Produzent aus Cham bei München, die Formation mit seiner äußerst gelungenen Neuinterpretation von „Cold Days, Hot Nights“ zurück ins Rampenlicht.

Arnold Palmer ist selber längst kein Unbekannter mehr. So steckt er z. B. auch hinter dem Projekt 'Backside Artists' und steuerte zu Shaun Baker's „Xplode 2“ - dem größten Club-Hit des letzten Jahres – den entscheidenden Mix bei. Ihm gelang es nun, die Macher von damals mit seiner trendy-housigen und absolut tanzbaren Version dieses Klassikers zu überzeugen, dass sie ihm sogar das Recht einräumten, die Original-Samples von 1985 in seiner Aufnahme zu verwenden. Tissy Thiers (... tourt mittlerweile als Drummer von Schiller durch die ganze Welt), Dicky Tarrach (... auch Gründungsmitglied der Kultband „The Rattles“) und ....... denken nun sogar ernsthaft über ein umfangreiches Bühnen-Comeback von Moti Special nach. So haben sie z. B. dem TV-Sender Kabel 1 bereits zugesagt, in Original-Besetzung an der Live-Show „The Best of Formel 1“ teilzunehmen. (Aufzeichnung ist Ende Februar / Ausstrahlung für April geplant).

Seit einiger Zeit kursiert in den Clubs weltweit bereits eine Bootleg-Version dieses Tracks. Für die nun anstehende offizielle VÖ wurden neben diesem 2006 Rework noch zusätzliche Remixe von Groovestylerz (aka Ronny Rockstroh) und den 2-4 Grooves, die seit geraumer Zeit mit ihren genialen Bootleg-Produktionen (z.B. zu „Fading like a Flower“ aka „Rockset“ bzw. „Closer 2 U“) in aller Munde und quasi in jedem Plattenkoffer zu finden sind. In Kürze erscheinen die ersten Mixe auf 12“-Vinyl und online bei den üblichen Verdächtigen wie z. B. AOL, Musicload und I-Tunes. Für die Veröffentlichung auf Maxi-CD im März sind u. a. Kooperationen mit Burger King, Jamba!, Sunshine Live, DSF und RTL 2 geplant. Es ist also zu erwarten, dass „Cold Days, Hot Nights“ nach 20 Jahren die Tanzflächen kräftig einheizen und die Charts noch einmal richtig durcheinander wirbeln wird... warten wir es ab!