entertainweb
DDP TIPPS
DDP @ SPOTIFY
DDP-Schlager @ SPOTIFY
DDP PARTNER
ROBA - Your dance music publisher.
DDP @ FACEBOOK
DDP-Schlager @ FACEBOOK
DDP LOGIN

Details/Videos/MP3: OMI - Hula Hoop (Ultra/Sony)

DDP
Aktuelle Platzierungen
Top 100 nicht platziert
Hot 50 nicht platziert
 
Chartinfos
Eingestiegen Platz 27 am 21.09.2015
Höchste Punktezahl 2432 am 12.10.2015
Höchste Platzierung 1
Wochen platziert 22
DDP-Schlager
Aktuelle Platzierungen
Top 100 nicht platziert
Hot 50 nicht platziert
 
Chartinfos
Keine Informationen
Auf OMI (Omar Samuel Pasley) trifft eindeutig Ersteres zu, ihm wurde sein Talent als Sänger bereits in die Wiege gelegt! Aufgewachsen ist er als jüngstes von vier Kindern in Clarendon auf der Karibikinsel Jamaika. Bereits als kleiner Junge ließ OMI keine Gelegenheit aus, um vor Publikum zu singen und stellte in der Kirche, bei Schulkonzerten und Gemeindefeste regelmäßig sein außergewöhnliches Talent unter Beweis.

OMI verehrte seinen Vater Kenroy und wollte als Künstler und Musiker unbedingt in seine Fußstapfen treten. Keine ganz leichte Aufgabe, denn sein Vater war nicht nur ein unglaublich begabter Porträtmaler, sondern auch ein großartiger Musiker, der unter dem Künstlernamen Jah Ken auftrat. Doch bevor Jah Ken sein Wissen an seinen Sohn weitergeben konnte, starb er an den Folgen eines Blutgerinnsels. OMI war zu diesem Zeitpunkt gerade einmal neun Jahre alt. Der Tod seines Vaters hinterließ ein Vakuum, und obwohl er noch sehr jung war, schwor sich OMI damals, sein Talent zu nutzen, um die Familie zusammenzuhalten.

Nach der Grundschule wechselte er auf die Garvey Maceo Hiagh School, wo er bald als echter Entertainer galt. Fasziniert von den Beats und der ‚groben Straßen-Poesie’ der HipHop-Musik, fing OMI an, in den kurzen Pausen zwischen den Unterrichtsstunden für seine Mitschüler zu rappen. Die sorgten für die entsprechenden Beats und waren so begeistert von seinen schneidend scharfen Texten, dass sie wie verrückt auf ihren Tische und Stühlen trommelten. OMI merkte damals, wie leicht es ihm fiel, eingängige Melodien zu erfinden. Als er älter und seine Stimme ausgeprägter wurde, fühlte er sich mehr und mehr zum Singen hingezogen, das ihm die Freiheit gab, mehr „Soul“ und Kreativität in seine Kompositionen zu legen.

OMI gilt als die neueste Entdeckung des internationalen Talentsuchers Clifton „Specialist“ Dillon, der bereits Künstler wie Shabba Ranks, Patra und den italienischen Reggae-Sänger Alborosie erfolgreich produziert und vermarktet hat. Vor drei Jahren von Specialist entdeckt, ist OMI heute ein überaus produktiver Sänger und Songwriter, der sich von Musikern wie Nat King Cole, John Legend und Tanya Stephens inspirieren lässt und gerne über soziale, kulturelle oder spirituelle Themen diskutiert, die er in seine Songs mit einfließen lässt. Das Timbre seiner Stimme ist gleichmäßig, klar und unglaublich fesselnd. OMIs flüssige Vocals und sein Talent als zeitgenössischer Songwriter werden ihm mit Sicherheit einige Hits in den lokalen und internationalen Charts einbringen.

OMI wird von der in Kingston/ Jamaika sitzenden und von Specialist geführten Firma Oufah Media & Production betreut. Momentan ist er im Studio, um die Tracks für sein bisher noch namenloses Debütalbum festzulegen, das in Kürze veröffentlicht wird und die Intro-Singles „Standing On All Threes“ und „Cheerleader“ beinhaltet. Die Songs „Fireworks“ und „My Old Lady“, das eine leidenschaftliche Hommage an alle Mütter dieser Welt ist, geben seinen Fans auf YouTube bereits einen ersten musikalischen Vorgeschmack auf das, was von OMI noch zu erwarten ist...

Damit seid ihr nun offiziell vorgewarnt: Bereitet euch darauf vor, OMI zu treffen!